• Babyspielzeug auf Rechnung als Neukunde

    Die Vorfreude auf den eigenen Nachwuchs ist riesig und schon bald kreisen die Gedanken um den Kauf der zahlreichen Dinge, die für dessen Versorgung benötigt werden. Babyspielzeug ist sicherlich nicht das Wichtigste, was auf der Einkaufsliste ganz oben stehen muss. Doch es ist auf jeden Fall sehr hilfreich, wenn sowohl altersgemäßes als auch gesundheitlich unbedenkliches Babyspielzeug gekauft wird.

    Ab welchem Alter ist ein Babyspielzeug überhaupt sinnvoll?

    Mit etwa drei Monaten nimmt der kleine Schatz tatsächlich seine Umwelt in Form von Hören, Sehen und Riechen bewusster wahr. Die ersten Lebenswochen vergehen in der Regel doch mit einem Wechsel zwischen Füttern und Schlafen. Für das Bettchen, den Kinderwagen oder Autositz kann aber gerne bereits sofort ein Schmusetuch oder ein kleines Stofftier angeschafft werden. Der körpereigene Geruch und der von den Eltern haftet an diesen Teilen und sorgt instinktiv für Geborgenheit.

    Babyspielzeug auf Rechnung bestellen?

    Dem Baby genügt es in der ersten Zeit, dass immer sofort jemand zur Stelle ist, wenn es seine Bedürfnisse anmeldet. Spaziergänge in der frischen Luft im sanft schaukelnden Kinderwagen bringen schon ausreichend Abwechslung. Wenn dann vielleicht eine gespannte Kinderwagenspielzeugkette Geräusche erzeugt und etwas wackelt, ist für genügend Unterhaltung gesorgt.

    Herstellerangaben für altersgerechtes Babyspielzeug sind hilfreich

    Mit etwa sechs Monaten ist aus dem Liegekind ein Sitzkind geworden. Jetzt sind weiche und gut zu fassende Spielzeuge möglich. Die Motorik und Koordination ist noch nicht perfekt aufeinander abgestimmt. Kleine Teile aus Holz, Kunststoff, Silikon oder Stoff, in denen vielleicht sogar schon etwas klappert, knistert oder rasselt, wenn es bewegt wird, sind optimal für kleine Finger und Hände. Ab diesem Alter sortieren und stapeln Babys gerne das Spielzeug.

    Wichtig ist bei diesen Dingen, dass sie leicht zu säubern sind. Jedes Babyspielzeug wird automatisch zum Mund geführt. Bakterien und Keime gelangen dadurch in den kleinen Körper. Eine sorgfältige Kontrolle der Materialien, aus denen Babyspielzeug auf Rechnung hergestellt wird, ist leicht möglich und immer wichtig.

    Material und Farben können schädliche Stoffe am Spielzeug hinterlassen

    Babyspielzeug aus naturbelassenem Holz ist als Bauklötze, Stapeltürme, Greiflinge oder kleine Schiebefahrzeuge sehr beliebt. Lebensmittelechtes Silikon (wird auch für Schnuller und Sauger verwendet) ist weich und kann bedenkenlos verarbeitet werden. Lösungsmittelfreie Farben, Kunststoff ohne Weichmacher und Stoffe mit dem OekoTex Standard 100-Zertifikat lassen Babyspielzeug problemlos entstehen. Sind an Stofftieren oder auch Spieluhren Knöpfe oder Augen angenäht, müssen diese Teile dort sicher fest sein.

    Was sitzend schon für viel Abwechslung gesorgt hat, wird für das krabbelnde Baby noch interessanter. Mit etwa 9 Monaten erweitert sich deutlich der Bewegungsradius. Es geht überall auf allen Vieren hin. Vielleicht hilft dann ein Lauflernwagen direkt auf die Füße. Der schwankende kleine Körper kann sich stabilisieren und in der Ladefläche ist Platz für weiteres Spielzeug. Fronten, die die Motorik anregen, bieten ebenfalls Anreize.

    Auch bei Babyspielzeug gilt häufig: Weniger ist mehr!

    Es ist nicht nötig eine große Menge an Babyspielzeug zu kaufen, wenn einzelne ausgewählte Stücke gut ausgesucht und hergestellt sind.

    Die Kleinsten wissen ja noch nicht, was Vielfalt ist. Sie sind in der Regel mit zwei oder drei Stücken zu beschäftigen, die sich bewegen, leise Geräusche von sich geben oder Augen und Finger beanspruchen.