• PC-Komplettsysteme auf Rechnung

    Nicht jeder Nutzer ist in der Computerwelt ganz sicher unterwegs oder kann im Familien- oder Freundeskreis auf entsprechende Hilfe hoffen. Trotzdem ist mit einem Computer so sehr viel mehr möglich und leichter, weshalb dieser doch in sehr vielen Haushalten Einzug hält. Wenige Vorkenntnisse und/oder keine Zeit für langwierige Recherchen und Auswahlkriterien machen den Kauf eines PC-Komplettsystemes zur einfachsten Lösung.

    PC-Komplettsysteme auf Rechnung: mit wenigen Komponenten zum persönlichen Bedarf

    Wenn es kein Laptop oder Tablet sein soll, sondern ein Rechner mit Maus, Tastatur, vorinstalliertem Betriebssystem und Monitor, bieten PC-Komplettsysteme dies in einer Einheit an. Gerade das bereits vorinstallierte Betriebssystem bringt für den Einsteiger oder Laien echte Erleichterung. Alle einzelnen Bauteile sind aufeinander abgestimmt. Ist das PC-Komplettsystem mit der Stromversorgung verbunden, kann sofort gestartet werden. Testversionen von Office-Anwendungen sind vielfach ebenfalls bereits vorhanden, die dann wahlweise angenommen oder abgelehnt werden können. Je nach Anwendungsanspruch bringt die Leistung des Arbeitsspeichers und der Grafikkarte den spürbaren Unterschied.

    PC-Komplettsysteme für Beginner

    Gelegentliches Surfen im Internet, Korrespondenz über E-Mails führen, Kaufbestellungen, Filme schauen oder dergleichen ist schnell und problemlos mit einem 4 bis 8 GB Arbeitsspeicher und integrierter Grafikkarte machbar. Diese Grundanforderungen werden nahezu in jedem privaten Haushalt ohne beruflichen Nutzen regelmäßig aufgerufen. Dies bieten PC-Komplettsysteme in ihrer einfachsten Version immer an und können nachfolgend, wenn erforderlich, gesteigert werden.

    PC-Komplettsysteme für berufliche Nutzung und damit verbunden höhere Ansprüche

    Die gleiche Gerätezusammenstellung bietet deutlich mehr Leistung an, wenn mit 8 bis 16 GB der Arbeitsspeicher ausgestattet ist. Damit gelingen auch anspruchsvollere Arbeiten, wie Bildbearbeitung oder das Schneiden einfacher Videos. Eine verbesserte Grafikkarte hat auch an dieser Stelle wieder großen Anteil an der angebotenen Leistung. Homeoffice oder Homeschooling ist hiermit ebenso angenehm zu bewältigen, wie z. B. die einfachere Freizeitgestaltung über Spiele.

    PC-Komplettsysteme auf Rechnung für Gaming und Langzeitnutzung

    Mehr Anspruch und Können verlangt nach deutlich mehr Leistung des PC-Komplettsystemes. Allein die Graffikkarte sollte schon zwischen 16 bis 32 GB anbieten. Hinzu gehört beinahe zwangsläufig ein größerer und evtl. noch gewölbter Monitor, der schnelle, konturscharfe und ruckelfreie Bilder zeigt. Ein im Gehäuse des Rechners eingebauter Cooler (geht auch oft problemlos nachträglich) macht langfristige Nutzungszeiten einfach möglich. Gerade der Ein- und Ausbau neuer Hard- und Software ist für Gamer ein wichtiges Kaufargument. Damit machen sie ihr PC-Komplettsystem zu ihrem ganz individuellen Spielplatz. Natürlich verlangen PC-Komplettsysteme mehr Platz auf die Arbeitstisch und lassen sich nicht nebenbei von A nach B transportieren. Sie bieten aber bereits in der ganz einfachen Grundausstattung alle gängigen Arbeitsmöglichkeiten an. Eine Steigerung durch Verbesserung der einzelnen Komponenten ist jederzeit möglich und erfordert nicht immer direkt einen Neukauf des ganzen Systemes.