• Ultraschallreiniger auf Rechnung

    Die regelmäßige Säuberung vieler spezieller Gebrauchsgegenstände im privaten Haushalt lässt sich mit einem Ultraschallreiniger schnell, hygienisch und preiswert durchführen. Dinge, die immer wieder benutzt werden, nehmen im Laufe der Zeit in kleinsten Fugen und Aussparungen selbst bei oft durchgeführten mechanischen Reinigungen Verschmutzungen auf, die nicht einfach zu entfernen sind.

    Ultraschallreiniger auf Rechnung als Neukunde kaufen

    Wie ist ein Ultraschallreiniger aufgebaut?

    Die Mehrheit dieser effektiven elektrischen Helfer sind kleiner als ein Schuhkarton. Sie bestehen aus einem Kunststoffgehäuse mit Deckel. Im Inneren befindet sich immer eine kleine Edelstahl-Schwingwanne und ein herausnehmbarer Kunststoffbehälter. Dieser dient zum einen dazu, dass die Hände nicht mit der Reinigungsflüssigkeit in Berührung kommen und vielleicht anhaftende Verschmutzungen oder Fette in die Flüssigkeit bringen. Zum anderen wird aber gerade bei kleinteiligen Gegenständen das Hinein und Heraus deutlich erleichtert.

    Mit einem Anschlusswert zwischen 35 und 50 Watt erzeugt der Ultraschallreiniger im Bereich von 42.000 bis 48.000 Hz Druckwellen. Ein individuell einstellbarer Timer nimmt (zumindest im Bereich der Haushaltsgeräte) Zeiten bis max. 30 Minuten auf. Die meisten Verschmutzungen sind bereits nach 5 bis 10 Minuten gelöst. Ein Signalton, eine Abschaltautomatik oder die eigene Kontrolle beendet dann den jeweiligen Vorgang.

    Was kann in einem Ultraschallreiniger gesäubert werden?

    Münzsammler finden hier für ihr Hobby die Möglichkeit, kratzerfrei und damit werterhaltend, Anhaftungen in kürzester Zeit zu entfernen. Ein abschließendes sorgfältiges Trocknen lässt die kleinen Kunstschätze im alten Glanz erstrahlen.

    Ganz praktisch und absolut hilfreich ist die Reinigung der Brille in jedem Ultraschallreiniger auf Rechnung. Der ständige Kontakt mit der Kopf- und Gesichtshaut hinterlässt kaum sichtbar einen Film auf dem Brillengestell. Finger, die die Brille auf- und absetzen gelangen unbeabsichtigt auf die Gläser und hinterlassen dort ihre Spuren. Regelmäßige Reinigung mit Ultraschall führt auch hier zu hygienischer Sauberkeit ohne Kratzer zu hinterlassen.

    Zahnprothesen, Zahnspangen oder auch Schnarch- und Knirschschienen sind ständig von Speichel und Essensresten umgeben. Regelmäßige tiefe Reinigung schützt vor Entzündungen im Mundraum und sorgt für geruchlosen Atem.

    Die Vielzahl von z. T. sehr hochwertigen Pinseln und Schwämmchen in der dekorativen Kosmetik ist ebenfalls von Zeit zu Zeit porentief gereinigt länger halt- und einsetzbar.

    Besonders hilfreich sind Ultraschallreinigungsgerät jedoch bei der sorgfältigen Pflege von Schmuckstücken und Bestecken aus Edelmetallen. Immer dort, wo viele kleine Erhebungen, Einfassungen oder Ornamente zum Einnisten von Anhaftungen einladen, sorgen die blitzschnellen Schwingungen für Sauberkeit. Schmucksteine erstrahlen frisch gereinigt auf glänzenden Ringschienen oder Kettenanhängern.

    Das viel zu selten eingesetzte echte Silberbesteck ist nicht mehr schwarz angelaufen und kann unbesorgt zum Mund geführt werden, da keine chemischen Substanzen für den prachtvollen Glanz sorgen.

    Arbeiten Ultraschallreiniger mit oder ohne Reinigungszusätze?

    In der Edelstahl-Schwingwanne ist Platz für 500 bis 600 ml Flüssigkeit. Hier genügt meistens bereits einfaches Leitungswasser. Ist ein intensiveres Reinigen nötig, sind verschiedene Zusätze im Handel erhältlich. Hier ist nur darauf zu achten, für welche Anwendungsgebiete der jeweilige Zusatz gedacht ist. Schmuck, Münzen, Brillen oder kosmetische Helfer sind weniger empfindlich als z. B. Zahnprothesen und Bestecke. Hier ist dann ein lebensmitteltauglicher Zusatz zu wählen.

    Den Schmutz ablösen kann ein Ultraschallreiniger von Metall, Kunststoff, Glas, Gummi und Keramik.