• Wäschespinnen auf Rechnung als Neukunde

    Die tägliche Wäschepflege ist in jedem Haushalt vorhanden. Waschmaschinen erledigen die Schmutzarbeit und zurück bleibt feuchte Wäsche, die so stromsparend und faserschonend wie möglich getrocknet werden muss. Die Methode, die früher ganz selbstverständlich war, Wäsche an der frischen Luft zu trocknen, ist aufgrund von Platz- oder Zeitmangel durch andere Möglichkeiten ersetzt worden. Während ein elektrischer Wäschetrockner ein großer Stromverbraucher ist, Häuser immer weniger Trockenkeller oder -böden aufweisen, bietet die Trocknung im Freien nur Vorteile.

    Wäschespinne auf Rechnung bestellen?

    Platzsparend und trotzdem für bis zu 6 Waschladungen geeignet sind Wäschespinnen. Für eine Person oder eine größere Familie wird ohne zusätzliche Energiekosten in wenigen Stunden auf Wäschespinnen jedes Stoffteil schonend trocken. In mehreren Etagen mit ansteigender Leinenlänge lassen sich die verschiedensten Teile gut getrennt voneinander aufhängen. Hier ist in jeder Ebene genügend Raum zum Durchstreichen der trockenen und warmen Luft im Freien. Wäsche, die nicht starr nach unten hängt, sondern in der Bewegung trocknen kann, benötigt keinen Weichspüler. Stücke, die nicht so trocknen, wie sie einmal aufgehängt wurden, lassen sich nachfolgend in deutlich weniger Zeit bügeln oder sind schon direkt fertig zum Einräumen.

    Der Auf- oder Abbau der Wäschespinnen verlangt keinerlei besondere Vorkehrungen

    Zum Lieferumfang der Wäschespinnen gehört in der Mehrheit eine Bodenhülse zum Einbetonieren oder Einschrauben. In beiden Varianten wird die aus Aluminium oder rostfreiem Stahl hergestellte Mittelstange einfach eingestellt. Über mit einer Hand zu betätigende Griffe oder Leinenzüge spannen sich die vier Tragarme auf und rasten in bis zu 10 Höhenstufen zuverlässig ein. Die an den Tragarmen eingelassenen Trockenleinen erstrecken sich dadurch über mehrere Ebenen auf eine Leinenlänge zwischen 40 und 60 m. Selbst Tischdecken oder Bettwäschen trocknen perfekt an den bis zu 2.20 m langen oberen Leinen.

    Muss die Wäschespinne nach jeder Nutzung wieder abgebaut werden?

    Es ist die eigene Entscheidung, wie störend im Garten die dauernde Sichtbarkeit der Wäschespinnen auf Rechnung ist. Wieviel Platz bleibt vielleicht noch für spielende Kinder oder entspannte Erholung? Zur Erhaltung der Funktionalität ist der ständige Auf- und Abbau nicht erforderlich. Viele Wäschespinnen verfügen bereits über einen automatischen Leineneinzug. Dieser schluckt in allen vier Tragarmen die mehrreihigen Leinen. Damit sind diese jederzeit sauber und einsatzbereit. Witterungseinflüsse können der Konstruktion keinen Schaden zufügen. Anstelle des Leineneinzuges erfüllt eine überziehbare Schutzhülle den gleichen Zweck.

    Wo liegen die weiteren Vorteile von Wäschespinnen?

    Auf kleiner Grundfläche (ca. 2.5 m²) findet die Wäsche einer ganzen Familie Platz. Zumindest in der wärmeren Jahreszeit können Stromkosten eines Trockners gespart werden. Kleine und mobile Wäscheständer, die häufig in der Wohnung genutzt werden, sind kippanfällig, halten die Feuchtigkeit in den Wänden und sind eher nur für Kleidungsstücke geeignet. Ist die Freiluftsaison vorbei (und Wäsche trocknet auch bei Minustemperaturen im Freien), genügt eine Aufbewahrungsstelle in der Größe eines zusammengeklappten Sonnenschirmes. Die Bodenhülse bleibt im Rasen und wird durch einen kleinen Deckel verschlossen.